Kiel-Klassifikation

Quellen

Das Forschungprojekt stellt die im Archiv von Prof. Lennert gesammelten Fälle mit den zugehörigen mikroskopischen Präparaten als Sachquellen in den Mittelpunkt der Untersuchung. Auf Ihrer Grundlage sollen die Wege des Erkenntnisgewinns, die zum Zustandekommen der Kiel-Klassifikation führten, analysiert werden. Zu den Fällen gehören zahlreiche Inskriptionen,  teilweise die jeweiligen Briefe an die behandelnden Ärzte, Laborbücher, Notizen und Statistiken.
Daneben steht ein umfangreicher schriftlicher Nachlass (Briefe, unveröffentlichte Vorträge, Unterlagen zu Meetings und Konferenzen, Fotos) zur Verfügung. Außerdem werden Interviews mit langjährigen Mitarbeitern der Kieler Gruppe geführt.
Flle_im_Archiv Ein Fall vorne Schnittpraeparat bearbeitet